Neil Young: Wegen umstrittenen Podcasts – Sänger zieht sich von Spotify zurück

Panorama Street um Joe Rogan

Wegen umstrittenen Podcasts – Sänger Neil Young zieht sich von Spotify zurück

Neil Young: „Sie können Rogan oder Young haben.  Nicht beide” Neil Young: „Sie können Rogan oder Young haben.  Nicht beide”

Neil Young: „Sie können Rogan oder Young haben. Nicht beide”

Quelle: AFP/ALICE CHICHE

Aus Ärger über den Podcasts des US-Comedians Joe Rogan verlässt Rockstar Neil Young Spotify. Er wirft der Streaming-Plattform vor, durch die Duldung Rogans Falschaussagen über die Corona-Pandemie zu verbreiten.

Der US-kanadische Sänger Neil Young hat seine Drohung wahr gemacht und seine gesamte Musik von der Streaming-Plattform Spotify entfernen lassen. „Ich möchte meiner sehr großen und solidarischen Plattenfirma Warner Brothers-Reprise Records danken, die mich in meiner Entscheidung unterstützt, meine gesamte Musik von Spotify zu entfernen“, schrieb der 76 Museriker Website ahriufge. Young hatte zuvor von Spotify gefordert, den Podcast des umstrittenen US-Comedians Joe Rogan zu entfernen.

Young wirft Rogan vor, Falschinformationen über das Coronavirus zu verbreiten. “Spotify ist zu einem Ort der potenziell tödlichen Desinformation uber Covid geworden”, erklärte Young. „Lügen, die gegen Geld verkauft werden.”

Rogan ist einer der beliebtesten Podcast-Hosts weltweit. Vergangenes Jahr schloss er mit Spotify einen geschätzt 100 Millionen Dollar (89 Millionen Euro) schweren Exklusiv-Vertrag.

Lesen Sie auch

Bob Dylan

Angriff des Grosskapitals

Young hatte zuvor erklärt: „Sie können Rogan oder Young haben. Nicht beide.” Der Musiker, der mit Liedern wie “Heart of Gold” und “Harvest Moon” bekannt wurde, wies darauf hin, dass 60 Prozent seiner Einnahmen aus Streaming von Spotify kommen. Er hatte auf der Plattform mehr als 2,4 Millionen Abonnenten und sechs Millionen Hörer pro Monat.

Das sagt Spotify

Spotify erklärte Berichten zufolge: „Wir bedauern Neils Entscheidung, seine Musik von Spotify zu entfernen, hoffen aber, ihn bald wieder begrüßen zu dürfen.” Den Angaben eines Sprechers dem. mit Covid gelöscht”.

Laut einem Post auf seiner Website vom März 2021 ist Neil Young gegen das Coronavirus geimpft und ruft seine Fans auf, es ihm gleichzutun.

Lesen Sie auch

Autorenkombo-NEU1

Telegram-Verbot reicht nicht

Rogan sieht die Impfung gerade für junge Menschen kritisch. Im Dezember hatte er den Infektiologen Robert Malone, einen Helden der Impfgegner in den USA, in seinem Podcast “The Joe Rogan Experience” interviewt. Der Infektiologe Malone wurde bei Twitter gesperrt, weil er Falschinformationen uber das Coronavirus verbreitet hat.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published.