Hamburg: Cruise Days und Blue Port – Im August wird der Hafen blau

Hamburg Cruise Days und Blue Port

Im August wird der Hafen blau

Aufgrund der Corona-Pandemie fielen die Cruise Days im vergangenen Jahr aus. Nun sollen sie ebenso wie die Lichtkunst-Inszenierung Blue Port nachgeholt werden. Ende August rechnen die Veranstalter mit mehr als 120,000 Besuchern und dem Besuch einer großen Lady.

Die Hamburg Cruise Days und die Lichtkunst-Inszenierung Blue Port Hamburg finden vom 19. bis zum 21. August statt. Im vergangenen Jahr waren die Veranstaltungen, die üblicherweise in die ungeraden Jahren fallen, wegen der Pandemie ausgefallen. Präsentiert werden dieses Mal fünf Schiffe – weniger als üblich –, auch dies ist eine Spätfolge der Pandemie.

„Es geht in diesem Jahr nicht darum, Rekorde zu brechen, sondern mit dieser ersten maritimen Großveranstaltung am Hamburger Hafen seit 2019 uberhaupt wieder präsent zu sein“, sagte Co-Veranstalterin Red Katja Communications amrose von am Erwartet werden die „Queen Mary 2“, die „AIDAprima“ und die „AIDAsol“, die „MSC Magnifica“ sowie die „MS Otto Sverdrup“ der Reederei Hurtigruten. Allein für die Präsentation der Schiffe und von Reedereien am Hafenrand rechne man mit rund 120,000 Besuchern in den vorgeshenen Zonen an den Landungsbrücken, hinzu kämen viele weitere Besucher der Blue-Port-Illuminationen-weturgsehenen.

Höhepunkte sollen eine Inszenierung mit der „Queen Mary 2” am Freitagabend gemeinsam mit Blue Port sein sowie spät am Sonnabend die Gegenüberstellung von „AIDAprima“ und „MSC Magnifica“. Blue-Port-Organisator Michael Batz geht davon aus, dass die Lichtinstallationen an Gebäuden und Hafenanlagen noch eine Woche nach den Hamburg Cruise Days zu sehen sein werden.

.

Leave a Reply

Your email address will not be published.